9. Internationalen Fachtagung der Hochschullernwerkstätten vom 14. bis 16. Febraur 2016 in Saarbrücken

 

1. Meilenstein: Ausrichtung der 9. Internationalen Fachtagung der Hochschullernwerkstätten vom 14. bis 16. Febraur 2016 in Saarbrücken ein voller Erfolg!

Zu der Lernwerkstätten-Tagung mit dem Motto "Zur Sache! Fachbezüge in didaktischen Werkstätten", die der Lehrstuhl der Didaktik des Sachunterrichts in Zusammenarbeit mit dem ZfL organisiert hat, kamen über 90 WissenschaftlerInnen aus der Didaktik und Lernwerkstättenvertreter aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Südtirol an die Universität des Saarlandes, um einen Diskurs über Fachlichkeiten, Inhalte, Methoden und Arbeitsweisen von Lernwerkstätten zu initiieren. Ziel war auch, die Lernwerkstätten in ihrer Ausrichtung, ihrem fachlichen, ihrem pädagogischen, ihrem didaktischen Anspruch einordnen zu können und das hohe Potential, das sie für die Studierendenausbildung besitzen, zu verorten. Denn Lernwerkstätten an Hochschulen bewegen sich in einem vielfältigen und anspruchsvollen Gebiet mehrerer Fachdisziplinen. Sie sind zugleich Teil eines didaktischen und innovativen Verständnisses von Vermittlungsstrategien und transportieren parallel einen fachlichen Inhalt.

Prof. Dr. Rolf Hempelmann stellte in seinem Impulsvortrag Entwicklung, heutigen Stand und Impakt der Schülerlabore in Deutschland vor.
Den zweiten Impulsvortrag hielten Prof. Dr. Franziska Perels und Dr. Manuela Leidinger zum Thema „Selbstständiges Lernen in didaktischen Werkstätten bzw. Lernwerkstätten an Hochschulen“. 

Im Rahmen einer Führung durch die Lernwerkstätten der Universität des Saarlandes präsentierten sich das Grundschullabor für Offenes Experimentieren (GOFEX) und das Schülerexperimentierlabor NanoBioLab.