LeRP - Lernwerkstatt Religion Plural

 

Universität des Saarlandes
Katholische Theologie
Campus A4 2, Zi. 3.17, 66123 Saarbrücken
Leitung: 
M.A. Linda Balzer, Tel. 0681/302-3358, linda.balzer@uni-saarland.de 
Weitere Ansprechpartner: 
Prof. Dr. Lucia Scherzberg, Tel. 0681/302-4377, LScherzberg@t-online.de
Inhaltlicher Schwerpunkt (Cluster): 
Ästhetische Bildung/Werteerziehung
Fachliche Anbindung: 
Katholische Theologie
Angebot richtet sich an Studierende folgender LA-Studiengänge: 
Lehramt an beruflichen Schulen (LAB)
Lehramt für die Sekundarstufe I (LS1)
Lehramt für die Sekundarstufe I und für die Sekundarstufe II (LS1+2)
Lehramt für die Primarstufe (LP)
Angebote für Lehramtsstudierende: 
  • Proseminar, Religiöse Vielfalt und interreligiöses Lernen: LeRP Lernwerkstatt Religion Plural, Modul RelD, Wahlpflichtbereich Primarstufe, 3 CP
Kurzbeschreibung: 

LeRP – ab Sommersemester 2017 offen für alle!

Inklusion, Integration, Vielfalt, Pluralismus: wer sich mit dem Thema Schule auseinandersetzen möchte, wird zugleich mit diesen Begriffen konfrontiert. Seitdem die Kultusministerkonferenz im Jahr 2015 das „heterogene Klassenzimmer“ gefordert hat, steht die „Schule der Vielfalt“ mehr denn je im Fokus. Die gegenwärtige politische Situation zeigt täglich, dass Unwissenheit in Bezug auf einzelne Religionen und Kulturen verheerend ist. Diskriminierung und Rassismus sind die Folge.
Und hier tritt die Lernwerkstatt Religion Plural in den Vordergrund: das Projekt bietet den Studierenden einen Interaktionsraum, in dem eine positive Diversitätskultur erfahrbar wird. Diese gelingt z.B. durch Begegnungen mit anderen Religionen und deren AnhängerInnen. Ziel ist es neue (=fremde) Blickwinkel und Perspektiven einzunehmen und damit aus einer anderen Sichtweise Erfahrungen und Empfindungen zuzulassen. Die TeilnehmerInnen lernen u.a. dadurch Methoden kennen, die auf eine inklusive Bildung ausgerichtet sind.
Die Lernwerkstatt steht für alle Fächer offen, denn nicht nur im Religionsunterricht spielen Kultur und Religion eine Rolle. Es soll diskutiert und debattiert werden. Dementsprechend setzt sich das LeRP-Material zusammen: profane Literatur, Musik, SPIEGEL-Zeitschriften, Youtube-Videos, religionspädagogische Fachliteratur, religionswissenschaftliche Fachliteratur usw.
Die LeRP wird ab dem Sommersemester 2017 für alle Lehramtsstudierende aller Fächer zur Verfügung stehen, im Wintersemester 2016/17 sind nur noch wenige Plätze für Studierende der Theologie frei.

Anbindung der Lernwerkstatt ans Praktikum: 
Nein
Schwerpunkte studentischer Tätigkeiten: 
Sachen erforschen - argumentieren und diskutieren
Sachen erforschen - recherchieren
kreative und theaterpädagogische Aktivitäten
Material ausleihen
Material entwickeln
Material erproben
Lernumgebung gestalten (auch Unterrichtsplanung)
Lernumgebung erproben
Pädagogische Situationen untersuchen
Schülerbeobachtung
andere beraten
sich beraten lassen
Angebote für Referendare?: 
Ja
Lehrerfortbildungen?: 
Ja
Arbeit mit Kindergruppen/Klassen?: 
Nein
Art der Angebote: 
  • Lehrerfortbildung am ILF zum Seminarthema, regelmäßig nach Semesterende, richtet sich auch an Referendare!
  • Außerschulische Lernorte besuchen, kennenlernen und nutzen; Theaterpädagogische Elemente, um Rollenspiele durchzuführen, die beim Perspektivenwechsel dienlich sind; Material selbst erforschen und aufbereiten; konkrete pädagogische „Wegweiser“ zum Thema religiöse Heterogenität bzw. zu interkulturellem Lernen in der Schule -> Angebote und Inhalte sollen so vermittelt und durchgeführt werden, dass die Studierenden sie ebenfalls in ihrem Unterricht später einsetzen können
Forschungsschwerpunkte: 
  • Intersektionalität
  • Religionswissenschaftliche Fragestellungen im Kontext der Religionspädagogik
  • Pluralität der Religionen und interkulturelle Aspekte
aktuelle Forschungsprojekte und Dissertationsvorhaben: 
  • zum Thema Religiöse Heterogenität in der Schule
Kooperationen mit anderen LWs, HSLWs, Hochschulen oder Verbünden in Forschungs- oder Lehraktivitäten: 
  • Externe Kooperationen:
    • ILF: regelmäßig ans Semesterende anschließende Fortbildung zu aktuellen Themen aus Religion/Gesellschaft/Politik mit Fokus auf interkulturelle und interreligiöse Aspekte bzw. religiöse Heterogenität bezogen auf Schule
    • Caritas Folsterhöhe
    • Ramesch Saarbrücken - Forum für interkulturelle Begegnung e.V.: Studierende sollen den Verein kennenlernen/besuchen (vielfältige Materialsammlung, für Grundschulunterricht geeignet)
    • Kooperation mit Dr. Beate Klepper der HS Eichstätt-Ingolstadt und der religionspädagogischen Hochschullernwerkstatt
    • mit der Gemeinschaftsschule Nohfelden, die eine ähnliche Form der Lernwerkstatt etabliert hat
  • Externe Kooperationen in Planung:
    • mit anderen religionspädagogischen Hochschullernwerkstätten im süddeutschen Raum (Passau, Heilsbronn)
  • Interne Kooperationen:
    • mit der Koordinatorin Mareike Kelkel (regelmäßige Absprachen und notwendige Aufbereitungsmaßnahmen für das eigene Projekt)
    • mit dem Cluster-Partner Philosophie
    • mit der HBK und HfM
    • mit der evangelischen Theologie, insb. Herr Prof. Dr. Meyer
    • mit den Bildungswissenschaften, insb. Frau Prof. Dr. Perels und Frau M.Sc. Dörrenbächer
Lage der Lernwerkstatt : 

Impressionen